Tiroler Bergroquefort

Grün-blau marmorierter Blauschimmel mit Naturrinde aus thermisierter naturbelassener Berg-Schafmilch. Altüberlieferte Säuerungs- und Reifungskulturen geben ein kräftiges und unverwechselbares Aroma. Die händische Pflege und ein Reifeklima ähnlich dem der Felsenkeller von Roquefort, verleihen dieser Rarität sein rustikales Äußeres.

Tiroler Bergziege Rot

Rotgeschmierter Bio-Schnittkäse aus thermisierter Vollmilch von den Tiroler Alpen. Eine gut angetrocknete gelbe bis rotbraune Schmiere, je nach Reifestadium auch mit einem zarten Rasen von weißem Milchschimmel bedeckt, verleiht dieser Berg-Spezialität seinen besonderen Charakter.

Kolsasser Korbkäse

Öko-Kontrollstelle: AT-BIO-301
Weichkäse aus thermisierter Bio-Vollmilch. Er wird nach alter Tradition von Hand geschöpft und in Körbchen gefüllt.
Ein Heumilch-Käse von höchster Qualität mit fein-herbem Pilzaroma.

Wurzn und Speck

KaminwurznVon der Hof-Metzgerei Natter im Bregenzerwald bieten wir luftgetrocknete Wurst- und Schinkenspezialitäten, ausschließlich von Schweinen, Rindern und Wild aus der Region.

Alpin Grana

Der Vorfahre des Grana und Parmigiano kommt aus den Bergen des Bregenzerwalds. Seine Rinde wird mit Leinöl behandelt.
Als Rohmilchkäse besitzt er den unverwechselbar kräftigen Character der österreichischen Bergkäse und zugleich die feine Note eines italienischen Grana.

Bergkäse aus Heumilch

Unsere Bergkäse aus dem Bregenzerwald sind die typische Spezialität aus der Region. Eine ganz besondere Qualität finden sie in unsrer Auswahl von Heumilch-Bergkäsen.
Bei einer Reifezeit von 3 bis 24 Monaten bei den Hartkäsen bieten wir Ihnen diese Rohmilch-Spezialitäten als junge Milde, über kräftig Würzige, bis hin zu ausgereiften und rezenten Bergkäsen.

Alpkäse

In den Sommermonaten auf der Alpe gekäst, gehört der Alpkäse zu den wertvollsten Käsespezialitäten der Region. Nach alter Tradition wird Heumilch vom Berg täglich frisch verarbeitet und reift in reinster Bergluft. Dabei entwickelt der Alpkäse einen unvergleichlichen Geschmack mit Noten von Schokolade und Bergkräutern.

Gorgonzola Dolce DOP

Von einer Traditionskäserei aus dem Piemont kommt unser Käse-Klassiker unter den Weichkäsen. Mit viel handwerklicher Tradition geschaffen ist dieser Gorgonzola Dolce ein Geheimtipp am Wochenmarkt und jetzt auch aus reiner Piemontischer Ziegenmilch beständig in unserem Sortiment am Markt. Ob ganz frisch oder gereift haben Sie hier eine Besonderheit zur Brotzeit und zum Kochen.

Gorgonzola ist eine bereits seit dem 11. Jahrhundert hergestellte Spezialität der Lombardei, er ist nach der gleichnamigen Stadt benannt. Hergestellt wird er aus der Kuhmilch zweier verschiedener Melkgänge, die mit den Kulturen des Edelschimmels Penicillium Gorgonzola versetzt wird. Der Legende nach entstand diese Herstellungsart, als ein Melker beim abendlichen Melken von einer Magd abgelenkt wurde und sein Werk erst am Morgen fortsetzen konnte. Übernächtigt, wie er war, schüttete er die frische Milch zu der bereits geronnenen Milch vom Vorabend und schuf somit die Basis für einen völlig neuen Käse, der schnell Liebhaber fand. Gorgonzola reift zwischen zwei Monaten bis zu einem Jahr. Die Bezeichnung „dolce“ lässt einen milden, nur zwei Monate gereiften Käse erkennen, „piccante“ benennt die würzige, lange gereifte Variante. Je älter der Käse, desto fester ist seine Rinde und desto dunkler sein Teig. Der sehr pikante „due paste“ besteht aus schichtweise übereinander gelegtem Käsebruch aus Morgen- und Abendmilch und lagert mehr als ein Jahr.

Mit freundlichem Dank von Sempre Italia